Osanna Stephan oder Grethe? Wer ist hier die Autorin?

Im Laufe unserer wundervollen Blogtour zu „Rynestig – Wolfsmohn“ habt ihr nun schon sooooo vieles erfahren.

Wolfsmohn Blogtourfahrplan

Und nun seid ihr, am leider schon letzten Tag, bei mir gelandet.

Wie unschwer auf der Tourfahrplan zu erkennen ist 😉 habe ich mir Osanna Stephan für ein Autoreninterview rangeholt. Schließlich sollt ihr doch erfahren wer hinter dem Buch steckt. 😀

 

Trenner

 

Osanna wurde Mitte letzten Jahres plötzlich gesundheitlich außer Gefecht gesetzt und fing da mit dem Schreiben an.

Naja, wenn sie ehrlich ist eigentlich schon viel eher. In einer großen Kiste ruhen seit Jahren eine ganze Reihe Entwürfe, welche sich eigentlich einmal in Chroniken und Berichte verwandeln sollten. Das haben sie aber nie.

Und warum nicht? Weil du immer erst einen kleinen Tritt in den Allerwertesten brauchst. Außerdem mag ich es nicht, wenn du dich mit fremden Federn schmückst. Dir war immerhin deine Karriere wichtiger. Und jetzt tust du so, als ob meine Bücher dein Verdienst wären. Das Vooorwort hast du geschrieben, meine liebe Osanna, nicht mehr und nicht weniger.

Grethe, gut nun.

Ja! Ihr lest richtig. Eigentlich hatte ich Osanna zum Interview eingeladen. Aber das wollte Grethe nicht akzeptieren und ist einfach mitgekommen. Na das kann noch was geben!

Handwagenpirat - Osanna StephanDer Anfang geschah dann aus Langeweile und weil ihr eine kleine Geschichte, nämlich die, welche sich heut als „Handwagenpirat“ präsentiert, wieder in die Finger gefallen ist.

Blaue Hühner - Osanna StephanIhr erstes Buch waren dann die „Blauen Hühner“.

In Stichpunkten lagen viele der Geschichtchen schon seit Jahren in ihrer großen Kiste und harrten der Dinge, die da kommen sollten. Oder auch nicht. Erst, als sich der Roman in ihrem Kopf herauskristallisiert hatte, hat sie beschlossen, einen Versuch zu wagen, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Aber immer wieder hat sie gezweifelt, bis ganz kurz vor Schluss.

Sie hat nur einen Tipp an Jungautoren.

Nehmt das alles nicht zu ernst. Immer Spaß an der Sache behalten und nur keinen Stress machen.

Sie selber beschreibt sich als spontane und manchmal planlose Autorin. *lach*

Gerade macht die Grethe mal wieder was sie will. Sie soll einen Feind bekommen und legt einfach fest, dass der doch zur Familie gehört und ganz lieb ist. Mist.

Recht hab ich. Ohne zu viel zu verraten, Familie ist nun mal zum Liebhaben da und nicht zum Versohlen. Obwohl, andererseits Conrad schon hin und wieder mal einen kleinen Schlag verdient hätte…..

Am liebsten schreibt auf ihrem Sofa – ihr absoluter Favorit. Sie denkt zwar, dass das langweilig klingt, aber ich kann es absolut nachvollziehen. Schreibe ich doch selber meine Beiträge am liebsten auf der Couch. *lach*

Ihre Ideen sammeln sich überall und nirgends an. Unter der Dusche, im Wald und beim Frühstück, wenn sich einer ihrer Söhne unbedingt Zwerge im Buch wünscht. Oder so.

*lach* Ich stell mir grad vor wie sie üüüüberall ein Notizbuch mit hat um sich alles sofort notieren zu können. 😉

Osanna braucht vielleicht Ideen, ich dagegen berichte nur aus meinem Leben. Und das immer schön der Reihe nach.

Und das bei ihrem Alltag! Denn der ist (wie schon immer) bunt, laut und kreativ. In jedem Sinne. Derzeit bereitet sie Hoffeste zu Halloween und Advent vor, bändigt ihre drei Männer und fürchtet sich vor dem Tag der Übergabe des Führerscheins ihres Sohnes.

Die Schreiberei lässt sie von all dem abschalten und entspannen.

Einfach mal alles vergessen. Deshalb finde ich auch immer wieder Lücken dafür.

Osanna StephanUnd das muss sie auch, will sie ihre Testleser nicht enttäuschen. …

Hey!!!

Osanna, jetzt hast du erst einmal Pause. Hier geht es um mich. Die älteste und beste Kräutertussi jenseits des Rennsteiges. Demnächst steht nämlich der dritte Rynestig-Band ins Haus, sonst lynchen mich mindestens zwei meiner Lieblingsleserinnen und natürlich auch Syri. Sonst hat die Gute nämlich nichts zu meckern. Hat sie nämlich immer. Vor allem regt sie sich über meine bescheidene Rechtschreibung auf. ….

Auch wenn Grethe mich grad unterbrochen hat, aber was sie sagt, also wegen dem dritten Teil, kann ich persönlich nur befürworten. Also los Osanna!!!

Ich dagegen arbeite am Folgeband für die „Blauen Hühner“, welcher aber für sich stehen wird, da finden sich zwar einige Protas aus den besherigen Veröffentlichungen wieder, aber es wird ein eigenständiges Buch. Die Suche nach „echten“ historischen Wahrheiten hält mich hierbei in Schwung.

Vermutlich wird es aus Anlass ihres Halloweenmarktes noch eine Kurzgeschichte mit Bezug aufs Buch geben. Und dann ist natürlich noch der zweite Roman nach den „Hühnern“. Ob der allerdings dieses Jahr noch fertig wird, wagt sie zu bezweifeln.

Nur, weil sie mal drüberschauen darf, tut die Osanna so, als ob sie die ganze Arbeit hat. Es ist mein Leben, welches ich aufschreibe. Punkt.

Pfff. Die Grethe ist aber wirklich anstrengend. *schwitz*

Also bei all den schon geschriebenen und noch anstehenden Büchern stellt sich mir doch die Frage wie sie überhaupt zu den Ideen kommt. Insbesondere bei „Wolfsmohn“.

Sagensammler und Chronikleser trifft Urban Fantasy. Dabei kommt dann so etwas wie die Rynestig-Bücher heraus. Ich denke, ein wenig Biographie ist immer dabei. Als Schreiberling schöpft man ja aus seinem Erfahrungsschatz. Also, außer dem alten Apfelbaum im Garten verrate ich hier und jetzt aber kein Sterbenswörtchen…..

Papperlapapp, natürlich sind biographische Elemente im Buch. Deshalb heißt es ja auch BIOGAPHIE!

Och manno! Das hätte mich schon interessiert was alles von ihr selber in der Geschichte steckt. *grml* Aber naja. Vielleicht krieg ich das ja noch raus. 😀

Hmmm, da stellt sich mir noch eine Frage. Wie lange schreibt Osanna eigentlich an ihren Büchern?

Also, die Fantasybücher schreiben sich bei fast von allein, da sie sich mit den „sagenhaften“ Grundlagen seit Jahren beschäftigt. Da reicht ein viertel Jahr. Oder so.

Außerdem schreibe ich ja fast alles auf, immer diese Schreiberlinge. Fremde Federn und so.

Meine eigenen (unter ihrem eigenen Namen, Anmerkg.), ja, Grethe, die gibt es nämlich auch noch und da hast du nix zu sagen, brauchen länger, da dort ziemlich viel Recherchearbeit für die historischen Anteile zugrunde liegt.

Osanna StephanApropos Fantasybücher und so. 😉 Osanna schreibt Liebesromane mit Zeitsprüngen, also die wissen selber nicht genau, sind sie jetzt historisch oder nicht. Und dann gibt es natürlich noch Grethes geliebte Fantasy.

Ja ja, ist schon gut, ich meine deine Biographie. Schau mich nicht so schief an.

Ihre Charaktere bekommen oft Namen aus ihrer Ahnengalerie. Denn die Suche nach den Vorfahren hat die ganze Schreiberei ausgelöst.

Aber manchmal bekommen sie auch „einfach so“ ihre Namen.

Ähnlich verhält es sich mit den Namen der Welten, die sie erschafft. Manches nimmt Osanna aus der realen Welt und manchmal geht die Fantasie mit ihr durch. Oftmals entscheidet sie spontan.

In meinem Buch entspricht jeder Name und jeder Ort der Wahrheit. Aber total. Glaubt ihr, ich erzähle euch Märchen?

Übrigens verlegt sie ihre Bücher selber. Sie hat einige Versuche gestartet, ihre Bücher bei Verlagen unterzubringen, aber es war trotz ein paar Angeboten nicht das Richtige dabei. Sie hatte Bauchschmerzen bei dem Gedanken, ihre Bücher halbherzig abzugeben.

Vielleicht kommt ja noch der richtige Verlag.

Wenn nicht, bin ich auch zufrieden. So habe ich wenigstens jede Freiheit, zu schreiben, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Und das finde ich inzwischen am Allerwichtigsten.

Und natürlich sind dabei auch Rezensionen wichtig. Wie sagt Osanna so schön?

Rezis sind das Salz in der Suppe.

Wobei ihr dabei diejenigen, welche sie auf die großen und kleinen Katastrophen im Buch hinweisen, die Liebsten sind.

Aber wer liebt es nicht, mit vielen Sternchen so richtig am Bauch gekrault zu werden.

Natürlich erleben Autoren auch so manch schöne, skurrile und lustige Sache.

Osanna´s Lieblingserlebnis ist gleich mehrfach. Einige Leserinnen haben ihr unabhängig voneinander gesagt, dass sie sie in ihren Büchern wieder finden. Ihre Bücher seien einfach sie.

Ach ja, ich bekomme immer wieder Bilder von blauen Hühnern geschickt.

Ach, Osanna, das sind doch alles Nichtigkeiten. Ich musste Wolfsmohn für eine Hexe signieren. Die wollte mir doch wahrhaft einen Fluch aufdrücken, wenn ich nicht unterschreibe. Eine Hexe. Leute, haltet euch ja von denen fern.

Vor dem Autorendasein war ihr Leben übrigens vollkommen anders. Sie hat eine tolle Familie, ihre geliebte Keramikwerkstatt und sie hat schon immer viel gelesen. Naja, sagen wir mal sie hat die Bücher regelrecht verschlungen. Mit Kindl auf dem Klo und so. Aber – erst „hinterher“ hat sie gemerkt, was ihr gefehlt hat. Ihre „Hirngespinste“ aufzuschreiben, ist das Stückchen, welches an dem großen Kuchen des Glücklichseins noch durch Abwesenheit glänzte.

Na Gott sein dank hat sie das nun endlich geändert und verzückt uns mit ihren tollen Geschichten!

Für die Zukunft wünscht sie sich natürlich unzählige glückliche Leser…… Aber…

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die meinen Büchern bisher ihre Zeit geschenkt haben. Ich freue mich über jeden Einzelnen von ihnen und ganz besonders, wenn mir zu Ohren kommt, dass sie diese Zeit genossen haben.

Also liebe Leser, worauf wartet ihr noch? Holt euch Osanna´s Bücher!!! Vor allem muss ich euch unbedingt „Rynestig – Wolfsmohn“ ans Herz legen. Ein wirklich wundervolles Buch!

Liebe Osanna, ich danke dir von Herzen für das supertolle Interview und wünsche dir für die Zukunft ganz dolle viel Erfolg.

 

Trenner

 

Wolfsmohn Gewinnspiel

Ich hoffe ihr habt jeden Tag die Fragen richtig beantwortet. 😉 Bei mir habt ihr heute die letzte Chance in den Lostopf zu hopsen.

Meine Frage heute lautet:

Was wird es vermutlich aufgrund welches Anlasses geben?

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme ab 18 Jahren
  • Hinterlasst eure E-Mail-Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns benachrichtigen können.
  • Keine Haftung und keinen Ersatz beim Verlust auf dem Postweg
  • Gewinn wird nicht bar ausgezahlt
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
  • Gewinn wird nicht bar ausgezahlt
  • Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland (Print).
Bella

Bella

Hey! Mein Name ist Bella, 74er Baujahr und bin sehr glücklich mit meiner kleinen Family.
Seit Kindestagen an bin ich ein richtiger Bücherwurm. Deshalb dreht sich hier der größte Teil natürlich um jede Menge Bücher und deren Autoren.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und besucht mich doch mal wieder. 😉
<3
Bella

2 thoughts on “Osanna Stephan oder Grethe? Wer ist hier die Autorin?

  1. Hi und danke für die schöne Blogtour. Das Interview war echt interessant.

    Vermutlich wird es aus Anlass ihres Halloweenmarktes noch eine Kurzgeschichte mit Bezug aufs Buch geben.

    Lg und eine wunderschöne Woche
    Ricarda; – )

  2. Hallo ,

    Tolles und interessantes Interview 🙂 Vielen Dank 🙂
    Antwort : Vermutlich wird es aus Anlass ihres Halloweenmarktes noch eine Kurzgeschichte mit Bezug aufs Buch geben.
    Ich wünsche Dir schönen Sonntag 🙂

    Liebe Grüße Margareta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close