#LBM17 – Pleiten, Pech und Pannen? Day 1

Endlich war es wieder soweit. Die LBM öffnete ihre Tore.

Eigentlich habe ich mich ja aus familären Gründen zurückgezogen. Aber die LBM wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Zumal es bestimmt meiner Seele gut tut.

Diesmal sind Lani und ich einen Tag später losgefahren. Am Donnerstag hatte meine Omi ihren 88. Geburtstag und das ging eindeutig vor.

Die Planung war um 8:00 Uhr bei der Autovermietung zu sein und dann ab. Wie gesagt, die Planung. Es kam natürlich anders. Lani hatte die Zeitplanung etwas verpeilt und Mimii mit Freund brauchten zum Fertigmachen. Zum Glück hatte mein Schatz Urlaub, so dass er uns dann hin gefahren hat.

Bei der Autovermietung gab es die nächste Überraschung – diesmal positiver Art. „Möchten Sie vielleicht ein größeres Auto wenn sie zu viert sind?“ Tja. Und was kostet das? „Sie kommen regelmäßig zu uns. Da machen wir was.“ Insgesamt gerademal 30€ mehr für einen Kombi. Cool!

Und dann ging es ENDLICH auf die Autobahn Richtung Leipzig. Den Zeitplan hatten wir längst mega überschritten.

#LBM17
Auf nach Leipzig!

Nach etwa 1,5 Stunden war endlich die Ausfahrt zur Messe in Sicht und kein Stau. Perfekt. Ab zum Presseparkplatz.

„Tut mir leid. Alles schon voll. Bitte fahren Sie zu P1“

Argh!!!!!!!!

Das war genau am anderen Ende der Messe. Also wieder zurück und Auto geparkt.

Tja, nun mussten Lani und ich zum Presseeingang. Wir brauchten ja noch die Parkkarte. Das hieß: Die ganzen Hallen wieder passieren bis ans andere Ende. Noch nicht einmal kurz Hallo konnte ich sagen, denn unsere Eintrittskarten mussten ja auch erst noch aktiviert werden.

Vom Presseeingang wieder zum Auto die Parkkarte hinbringen. Ich hätte echt kotzen können.

Wir haben es dennoch geschafft. Und trotz wiederholter Taschenkontrolle kamen wir dann total fix in „meine Halle“ – Halle 5. ❤

Apropos Taschenkontrolle: Hier muss ich der LBM ein ganz fettes Lob aussprechen. Es gab am Einlass – egal wo – überhaupt keinen ewigen Stau. Es ging immer ratzfatz weiter. Einfach TOP!

Geschafft!!!!

Diesmal habe ich mir kaum Termine gemacht. Ich wollte einfach genießen ohne irgend welchen Terminstreß. Ich hatte zwar trotzdem meinen Zettel, aber eben nur um zu wissen wer wo rumhopst. 😉

Doch was ist das? Ich habe meine Cam im Auto vergessen. Argh! Kann denn auch mal was glatt gehen?!

Na dann eben heut nur mit dem Handy. Ich hatte echt null Bock nochmal zum Auto zu laufen.

Was haben wir nun alles erlebt und wen haben wir getroffen?

Als erstes sind wir zum Neuland 2.0 gelaufen. David P. Steel von L-Pub hatte dort einen Stand. Er ist ein ganz lieber Freund von Lani und mir. Allerdings war er gerade im Gespräch.

Dann eben erstmal fix Mimii und Dennis wieder treffen. Sie wollten bisschen mit uns rumlaufen. Oder wollte ich das? 😉

Und gleich wieder zurück zu David. *ggg* Ein Selfie durfte nicht fehlen. Danke David!

#LBM17

Zwischendurch schrieb mir Osanna Stephan wo ich wäre und dass sie rumkommt. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen wie mein Kopf hin und her ging. *hihi* Und wir haben es geschafft und uns getroffen. *freu* Nur unser Selfie ist irgendwie unauffindbar. *heul*

Ganz so lange sind wir dann nicht mehr dort geblieben. David hatte einen Termin und ich wollte natürlich zu den mir wichtigen Ständen. 😀

#LBM17

Was waren meine wichtigsten Stände?

Wir sind einmal durch die gesamte Halle 5 spaziert. Ich musste mir ja mal einen Überblick verschaffen. Auf den virtuellen Plänen ist das nicht so toll. 😉

Natürlich kamen wir nicht immer ganz so vorwärts. Da bleibt man eben hier und da hängen und muss einfach knuddeln und quatschen. Und genau das ist das Beste an der Messe. Ich habe soooooooo viele ganz tolle Menschen (wieder)getroffen.

Bei uns beiden gab´s natürlich sofort wieder ein Knuddelattacke.

#LBM17
Claudia Perc von Missis Leseecke

Dann kamen wir bei Skoutz vorbei. Klar dass ich dort erstmal hängen blieb. Schon allein wenn ich von der süßen Martina Suhr halb umgeknuddelt werde.

Immer wieder ein kurzer Blick auf die Uhr. Immerhin wartete ich auf eine mir sehr wichtig gewordene Person. 😉

Elke Aybar, Lotte R. Wöß, Nica Bechtel, Vanessa Carduie, Jennifer J. Grimm, Jeanette Lagall, Julia A. Kris, Evadeen Brickwood, Mehliqa Yigit, Emily A. Almond und Sabi Lianne haben sich zu den Wortstürmern zusammengeschlossen und hatten einen eigenen Stand. Dass dort ein kurzer Stopp eingelegt werden musste versteht sich von selbst. 😉

Und ENDLICH war es soweit. Meine süße Thalea Klein ist mit ihrem Mann eingetroffen. Eben mal kurzgeschlossen wo wir grad sind und dann konnten wir uns nach ewigen 5 Monaten wieder in die Arme schließen.

#LBM17

Mit dem Rücken zur Cam steht übrigens Lotte R. Wöß. Auch eine ganz liebe Autorin. 😉

Ab da sind wir – mit ein paar kurzen Unterbrechungen – immer im Doppelpack anzutreffen gewesen. 😀

#LBM17
© Thalea Klein

Dann gab es ja noch die Lieblingsautoren mit eigenem Stand. Und genau dort war ich Zeugin einer Geschenkeübergabe. Jetzt denkt ihr vielleicht, dass das ja – besonders auf einer Messe – nix Besonderes weiter ist. Doch!

Ireen Bow bekam von Jassi Sweet die Kette aus ihrem eigenen Roman geschenkt. Und da ich ja leider nur mit Handy fotografieren konnte haben die beiden das Ganze extra für mich in Zeitlupe gestaltet. *hihi*

#LBM17

Schade, dass man in Foto´s keine Geräusche aufnehmen kann. *lach*

Natürlich hab ich am Freitag noch viel mehr getroffen. Aber … naja, aufgrund unserer familären Situation fehlte mir teilweise echt der Antrieb. *snief*

Abends ging es dann noch – nach einigen Pannen – zur Leserparty von Skoutz.

Ich würde ja gern erzählen wie geil die Party war. Aber – Ja es gibt leider ein „Aber“.

Die Location sah eigentlich schonmal super aus. Vor allem mit Raucherlounge war cool, so musste ich nicht raus . 😀 Was wollte ich mehr? Naja, bissi Partystimmung wäre schön gewesen. Und vielleicht auch ein paar Besucher mehr. Woran das wohl lag? Haben die anderen die Location nicht gefunden? Was eigentlich garnicht so schwer war. Oder waren sie einfach vom Messetag platt? Ich weiß es nicht, finde es aber einfach total schade.

Gut. Es hatte auch was Gutes. Man hat sich nicht über den Haufen gerannt und konnte ganz gemütlich zusammen quatschen.

Wer war alles da?

Nicole Berger von Büchermomente ist direkt bei Lani und mir mitgefahren. Martina Suhr vom Bücherkessel machte als Skoutzmitglied den Einlass. So wurde man sofort mit einem fetten Grinsen und nem noch fetteren Knuddler begrüßt. *hihi*

An der Theke zupfte mir auf einmal jemand am Rücken. Hey, was soll das?! Na klar. Die süße Fanny Bechert!!! *hihi* Sie war mit einem eigenen Fan da und diese war irgendwie total niedlich.

Es war – für meine Begriffe – noch sehr leer. Während ich mich weiter umschaute kam Dietmar Hesse mir schon entgegen. *freu* Wir sind erstmal unsere Lungen füttern gegangen. Und wen treffe ich so dort oben? Den Dieter Pechstein! *freu* Nur gut mein Schatzi war nicht dabei – so sehr wie wir uns freudestrahlend umarmt haben. *lach*

Und immer wieder flitzte Peter T. Röder mit der Cam durch die Location. Noch nicht einmal in Ruhe rauchen konnte man. *lach*

#LBM17 Skoutz Leserparty

So, wer war noch so alles da? Klar. Kay Noa darf natürlich absolut nicht fehlen. Immerhin ist sie der Kopf von Skoutz. Und Herbert Miller – der skoutzige Herr der Technik.

Elke Aybar, Nika Bechtel, Ella Green, J. R. König und Nicole König waren auch anwesend.

Irgendwann stand ich mit Fanny und Lani zusammen, mit Blick auf eine gemütliche Couchecke. Und da hatte es mich wieder! War sie es oder war sie es nicht? Klar dass Fanny mir nicht weiterhelfen konnte. Ist euch schonmal aufgefallen, dass viele Autoren anderen Autoren nicht kennen? *lach* Naja, die Gute schrieb da immer am Handy. Dann schreib ich sie einfach mal an. Wollt mir ja nicht die Blöße geben jemand falsches anzuquatschen. *ggg*

#LBM17

Somit stellte ich fest, dass ich doch nicht so blöd war wie ich erst dachte. Susan B. Hunt guckte ganz irritiert nach oben und ich bekam bald einen Lachflash.

#LBM17

Leider sind wir uns dort das einzige Mal begegnet.

Hmmm. Nur wo blieben Thalea und ihr Mann??? Gefühlte Stunden später kamen sie endlich eingetrudelt.

#LBM17

Wir verbrachten gemeinsam einen gemütlichen Abend und haben viel zusammen gelacht. Halb 11 verging uns dann aber das Lachen. Da kam nämlich ein Mitarbeiter des L1 an unseren Tisch (und danach auch an alle anderen): „Ich möchte Sie bitten diesen Bereich zu verlassen. Ich muss für die nächsten vorbereiten.“ Hääääääääh? Hatte ich mich grad verhört??? Hier ist ne Party und wir werden mittendrin von unseren Plätzen verscheucht? Bin ich im falschen Film???

Tja. Letzten Endes stellte sich heraus, dass das L1 eine Doppelbelegung gemacht hat. Also nicht Skoutz-Schuld. Kay, Peter und Herbi waren echt stinksauer!

Wir 4 tranken aus und haben uns dann noch bei Burger King getroffen. 😀

Mein Resümee des ersten Tages auf der LBM:

Es war trotz allem ein wundervoller Tag. Ich konnte von all dem Privaten so einigermaßen abschalten, ganz viel knuddeln und gemütliche Schwätzchen halten. Und gelacht wurde ne ganze Menge. 😀

Bella

Bella

Hey! Mein Name ist Bella, 74er Baujahr und bin sehr glücklich mit meiner kleinen Family.
Seit Kindestagen an bin ich ein richtiger Bücherwurm. Deshalb dreht sich hier der größte Teil natürlich um jede Menge Bücher und deren Autoren.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und besucht mich doch mal wieder. 😉
<3
Bella

5 thoughts on “#LBM17 – Pleiten, Pech und Pannen? Day 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close