Die Geisterclique von St. Josephine

Die Geisterclique von St. Josephine Book Cover Die Geisterclique von St. Josephine
Petra Teske
Fantasy (mit einem Touch History)
April 2016
eBook (Print nur direkt über Petra Teske)
634

Diese Woche habe ich von Petra Teske – einer ganz lieben Autorin die mir mittlerweile ans Herz gewachsen ist – das Buch

Die Geisterclique von St. Josephine

gelesen. Und bin nach wie vor hin und weg.

Das Cover

… hat mich anfangs doch – beim groben Hingucken – gefesselt. Ich liebe so mystische Bilder! Die relativ unscheinbaren Gebäude und der Mond – das passte für mich perfekt zu einer Geisterclique. Beim genaueren Hinschauen war ich erstmal geschockt. Ist da echt ein Junge in Hitlerjugend-Uniform??? Heftig! Ob ihr´s glaubt oder nicht – der ist mir anfangs überhaupt nicht ins Auge gefallen.

Na jedenfalls war ich nun noch mehr gespannt. 😀

 

Meine Schreie verklangen. Zurück blieb ein stechender Schmerz, der vom Fuß ausgehend übers rechte Bein nach oben zog. In meinem Kopf war nur noch ein lautes, schrilles Piepen und ein dunkler Schleier legte sich vor meine Augen. Ich konnte nichts mehr sehen. Die klaren Gedanken wurden davon getragen. In mir waren einzig die Gefühle von Angst, Verzweiflung und Leid. Erinnerungen setzten sich zu Bildern zusammen, die mir die Demütigungen aus meinem Leben aufzeigten und mich überfluteten.

“Die Geisterclique von St. Josephine” iBooks.

Ja, genau so beginnt …

das Buch

…und macht sofort neugierig darauf was da passiert ist, um was es geht.

Je weiter ich las um so gefesselter war ich von dem Buch.

Petra Teske hat einen sehr guten, bildhaften Schreibstil. Egal was gerade ist – sie beschreibt es so toll, dass ich wirklich mittendrin in der Geschichte bin.

Es war, als bewegte ich mich in zwei Welten.

“Die Geisterclique von St. Josephine” iBooks.

Nicht nur Ella ging es so. Ich bewegte mich definitiv auch zwischen dem „Hier und Jetzt“ und der Geschichte. Je mehr ich mich dem Ende des Buches näherte um so schlimmer wurde es. Aber um so spannender wurde auch das Buch.

Was mir an dem Buch noch besonders gut gefallen hat:

Petra Teske hat Parallelen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart geschaffen was mich desöfteren total ins Grübeln bracht. Man kann vieles auf die jetztige Zeit übertragen. Folgenden Ausschnitt muss ich euch unbedingt zeigen – hab ich mir extra ganz fett notiert.

»Nein, ich meine, dass ich mich mehr auf die wirklich wichtigen Dinge besinne. Keine Ahnung, wie ich das erklären soll. Vorher habe ich mir Gedanken um irgendwelche Partys oder Computerspiele gemacht, aber jetzt denke ich darüber nach, ob das eigentlich alles so richtig ist, was um mich herum passiert. Diese ganzen Ungerechtigkeiten, der Egoismus vieler Menschen und zu welchen Untaten sie in der Lage sind, um Macht und Geld zu bekommen oder um ihre Religion zu verteidigen. Es ist einfach nur erschreckend. Haben sich die Menschen wirklich im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt? Die Technik, Geräte und Gegenstände ja, aber der Mensch in seinem Wesen? Hat er mehr Respekt vor dem Leben und seiner Welt bekommen, vor der Natur? Lernt der Mensch aus seinen Fehler? Ein Blick in die Nachrichten und all die Fragen lassen sich beantworten. Was ich damit sagen will: Ich glaube, wir alle schauen nach wie vor zu viel weg.«

“Die Geisterclique von St. Josephine“ iBooks.

Ich kann eigentlich nur über dieses Buch schwärmen.

Eigentlich ist ja Geschichte so üüüüüberhaupt nicht meins. Noch nie gewesen. Es sei denn meine Großeltern haben mir mal verschiedenes von ihren Erlebnissen erzählt. Aber sonst – nee danke.

Tja, bei diesem Buch war es total anders. Petra hat alles so spannend und super interessant verpackt – ich MUSSTE es einfach wissen.

So, bevor ich jetzt noch mehr schwärme und dabei Gefahr laufe zu spoilern höre ich mal auf.

Nur eines noch. Die Geschichte ist soooooooo toll – am Ende liefen bei mir nur noch die Tränen. Vor Glück? Vor Trauer? Das verrat ich nicht. 😛

Das Buch erhält von mir eine eindeutige absolute Leseempfehlung. Es darf in keinem guten Buchregal (oder auf dem Reader) fehlen.

Absolute

 

Und wenn ich euch jetzt richtig neugierig gemacht habe, könnt ihr mit einem Klick auf das Bild euch das Buch sofort kaufen. 😉

Bella

Bella

Hey! Mein Name ist Bella, 74er Baujahr und bin sehr glücklich mit meiner kleinen Family.
Seit Kindestagen an bin ich ein richtiger Bücherwurm. Deshalb dreht sich hier der größte Teil natürlich um jede Menge Bücher und deren Autoren.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und besucht mich doch mal wieder. 😉
<3
Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close