BT Die Gilde der Rose – Talira Tal

Die Gilde der Rose Tour-Fahrplan

Was gab es für wundervolle Beiträge zu dem Buch Die Gilde der Rose! Gestern gab es bei Yvonne sogar eine kleine Vorschau auf Band 2.

Tja, und heute habe ich mir die liebe Talira geschnappt und ein wenig gelöchert. 😀

Huhu Bella, ich freue mich riesig, dass du mir die Gelegenheit gibst, meine Bücher und mich den Lesern vorzustellen. Außerdem möchte ich mich hier auch noch einmal für die Organisation der Blogtour bedanken. Es ist meine erste Tour und ich bin richtig happy.

Talira´s Leben ist jetzt nicht anders als vor dem Autorendasein. Sie hat eine Familie und einen Job. So viel hat sich da nicht geändert.

Sie plagten eigentlich schon immer Geschichten im Kopf die unbedingt auf´s Papier wollten. Was wirklich der Auslöser war, dass sie mit dem Schreiben so richtig begann, weiß sie nicht mehr so genau. Talira kann sich nur noch daran erinnern, dass sie nach dem Film Die Herren Dracula eine Neuauflage des Klassikers Dracula schrieb. Und das im zarten Alter von gerademal 15 Jahren. Es folgten Veröffentlichungen in diversen Anthologien.

Mittlerweile bedient sie die Spannungsliteratur und das in unterschiedlichen Genre. Wobei sie diese auch aufgeteilt hat. Talira Tal hat vor der Gilde der Rose bereits den Erotik-Thriller Rad des Schicksals herausgebracht. Ab jetzt schreibt sie aber als Talira nur noch Ü18-Literatur, wobei sie sich da besonders auf Fantasy-Sachen beschränken möchte.

Talira TalDie anderen Roman – hauptsächlich Thriller – überlässt sie ihrem anderen Pseudonym.

Da ich mit ihr bald in der Literaturdatenbank in NRW zu finden bin, kann ich mich jetzt auch hier bei dir outen. Jezabel Taylor.

Die Geschichten – egal von welchem Namen oder Pseudonym – sind einfach urplötzlich in ihrem schönen Kopf vorhanden. Sie kann dann immer und überall schreiben. Vorausgesetzt sie hat Block und Stift dabei. 😉 Nur so fließen bei ihr die Ideen auf das Papier.

In der Vergangenheit hat sie unterschiedliche Zeiten für das Schreiben gebraucht. Mal waren es 6 Monate und dann wieder drei Jahre. Das hängt immer davon ab wieviel Zeit sie aufbringen kann. Immerhin zählt ja auch noch die Recherche dazu.

Da kann ich keine differenzierten Zeiten nennen.

Natürlich habe ich von einer Veröffentlichung geträumt.

Talira´s erster Roman ist ursprünglich aus einem Wettbewerb bei neobooks entstanden. Es wurde ein erotischer Kurzroman gesucht. Und so wurde die Idee für Rad des Schicksals geboren. Sie hatte einen mystischen Erotikroman geschrieben, welcher aber lange Zeit in der Schublade sein Dasein fristete. Bis sie zu den mystischen Erotikelementen auch noch die passenden Thrillerzutatten hinzufügte. Eine Inhaltsangabe stellte sie auf ihre Homepage und nach einer Lesung mit ihrem damaligen Verleger, fragte dieser sie ob er nicht das Rad des Schicksals verlegen könnte.

Er hat keinen oder einen? Zuschussdruckkostenverlag, und so war ich überglücklich mein erstes Buch nach mehr als einem Jahr endlich in den Händen halten zu können.

Beide Bücher – ihr erstes und ihr letztes – hatten ihren Ursprung bei Wettbewerben von neobooks. Die Gilde der Rose auch. 😉 Es wurde ein Kurzroman zu dem Thema „Magisches Essen“ gesucht. Talira hatte dazu überhaupt keine Idee und dann waren auf einmal Bilder von getrocknetem Blut an der Wand und dem Geruch von verfaultem Stroh im Kopf. Und wisst ihr wo das war? Unter der Dusche!!! Tja, und so entstand die Geschichte. Damals hieß sie noch Scharfe Eier. Ähm – ja.

Diejenigen, die den Roman kennen, wissen warum. -grinst verschmitzt-

Hinter vielen ihrer Protagonisten steckt ein Sinn. Sie hatte ja bei der Gilde der Rose einige Rollen verlost und eine Shanti hatte eine Rolle gewonnen. Sie wurde in Teil 1 – Dämonenfessel – bisher nur sehr kurz erwähnt, aber in Teil 2 spielt sie schon eine größere Rolle. Und natürlich hat das etwas mit ihrem Namen zu tun. 😉

Momentan arbeitet sie – nach dem vielen positiven Feedback zu Teil 1 – am zweiten Teil der Gilde der Rose. Ideen hat sie sogar für eine komplette Trilogie im Kopf. Und das wird es letzten Endes auch werden. Der Name der Trilogie wird dann Die weißen Hexen sein. Es geht natürlich um Freyja und Michael und ihre Liebe, die eigentlich, auf Grund ihrer beider Bestimmungen, nicht sein darf.

Ich habe mich bewusst dazu entschieden, die Triologie als Selfpublisher herauszubringen, weil ich in der Einteilung meiner Arbeitszeit flexibler sein kann. Ich bin ja beides, also Verlagsautor und Selfputblisher. Ich hab eine Familie und einen Job, und brauche einfach die Möglichkeit, meine Veröffentlichungen selbst zu planen und zu organisieren.

Das Schreiben muss ihr einfach weiter Spass machen und das kann sie unter Druck eben nicht gewährleisten.

Die Zukunft

Talira´s erstes großes Ziel ist jetzt erst einmal die Veröffentlichung der Gilde der Rose – Dämonenfessel als Print. (Na Zeit wird es!!!) Sie hätte das gern zu ihrem Geburtstag am 11. Mai geschafft. Aber wie das Leben so spielt. Meistens kommt es anders als man denkt.

Da spielen noch einige Faktoren eine Rolle die sie nicht beeinflussen kann.

Dann lauern noch in ihrer Schublade eine Novelle, ein SF-Thriller und eine Vampir Saga …

WAAAAAS??? Les ich das grad richtig? Eine Vampir-Saga? Also ehrlich Talira. Die hat doch vorderste Priorität!!! *droh*

*räusper* Also weiter im Text …

… ein Vampir-Saga *tststs* …

Also … Talira hat auf jeden Fall noch mehr als genug Ideen für tolle Geschichten. Zum Beispiel die Vampir-Saga fertig zu schreiben!!!!!!

Die schönsten Erlebnisse …

hatte sie bei ihrem letzten Besuch auf der Frankfurter Buchmesse. Sie durfte ihr Rad des Schicksals bei Ilona Noss am Stand vorstellen und da kam eine Leserin aus Hamburg mit ihrem Buch um es extra von ihr signieren zu lassen.

Sie wäre total von dem Roman begeistert und ich war zu Tränen gerührt.

Am nächsten Tag durfte Talira für Droemer Knaur bei der längsten Liebesgeschichte der Messe direkt nach Sebastian Fitzek lesen.

Das war auch ein traumhaft tolles Erlebnis.

Talira TalUnd auf der Leipziger Buchmesse dieses Jahr rief sie eine Leserin an, die nach der FBM ein Buch von ihr gekauft hatte, und erklärte wie toll sie ihr Buch gefunden hat.

Das ist so ein hammermäßiges Gefühl. Man sitzt so lange an so einem dicken Roman und dann ist jemand so begeistert davon. Danke Maria!

Und noch eine ganz persönliche Frage von mir: Warum hast du in deinem Buch „Die Gilde der Rose“ so viele verschiedene Wesen eingewoben?

Das ist eine gute Frage, die ich nicht so einfach beantworten kann. Eine Geschichte entsteht bei mir im Kopf und ich schreibe sie einfach wie bei einem Film ab. Ich habe mir vorher keine großartigen Gedanken gemacht. Sie waren einfach da. 😀

Letzte Worte von Talira 😉

Ich würde mich natürlich, wie auch alle anderen Autoren über Feedback, ganz besonders in Form von Rezensionen auf den verschiedenen Plattformen freuen. Ich schreibe gerne für euch und freue mich total, wenn ihr Spaß beim Lesen habt und ich das auch erfahre.

Liebste Talira, ich danke dir für das wundervolle Interview und wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg.

Vor allem mit der Vampir-Saga die du hoffentlich als nächstes endlich in Angriff nimmst!!!!

 

Noch ein paar kleine Fragen zum Abschluss. 😉

Wenn du eine traurige, witzige oder spannende Szene schreibst, fühlst du dann mit?

Beim Schreiben fühle ich sogar sehr stark mit. Ich war total überrascht, dass viele meiner Leserinnen bei der „Gilde der Rose“ tatsächlich an der gleichen Stelle beim Lesen, wie ich beim Schreiben, geweint haben.

Wenn du einen neuen Charakter entstehen lässt, orientierst du dich dann an Personen in deinem Umfeld?

Neue Charakter haben genauso ein Eigenleben wie die anderen. Sie tauchen auf einmal auf und ich weiß nicht, woher sie kommen. -lacht-

Was machst Du nach dem du ein Buch fertig geschrieben hast? Stürzt Du dich direkt ins nächste Schreibabenteuer?

Das kommt immer darauf an, ob ich die Zeit und Möglichkeit habe, dann ja. 😉

In welchem Buch würdest du gerne mal die Hauptrolle spielen?

Ich spiele beim Schreiben immer die Hauptrolle und das ist unbezahlbar. Und genau dieses Gefühl möchte ich auch meinen Lesern schenken.

Hast du ein Lieblings-Buch oder -Autor?

Ich habe mehrere Lieblingsbücher und auch Autoren, wobei da auch viele Indies bei sind.

Die Gilde der Rose Gewinn

Gewinnspiel

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet mir einfach folgende Frage

Gebt in eigenen Worten wieder, wie Talira zum Schreiben kam und wir ihr erstes Buch hieß.

Ihr könnt auf jedem Blog ein Los sammeln, in dem ihr unter jedem Beitrag der teilnehmenden Blogs kommentiert.

Teilnahmebedingungen:

✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet einen Wohnsitz in Deutschland haben
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 27.04.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

Bella

Bella

Hey! Mein Name ist Bella, 74er Baujahr und bin sehr glücklich mit meiner kleinen Family.
Seit Kindestagen an bin ich ein richtiger Bücherwurm. Deshalb dreht sich hier der größte Teil natürlich um jede Menge Bücher und deren Autoren.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und besucht mich doch mal wieder. 😉
<3
Bella

11 thoughts on “BT Die Gilde der Rose – Talira Tal

  1. Hallo,

    ein toller Beitrag… es gab bei neobooks einen Schreibbewerb zum Thema „erotischer Kurzroman“ und die Autorin hat teilgenommen und daraus wurde dann „Das Rad des Schicksals“ 😉

    LG

  2. Hallo 🙂

    Talira kann sich nach eigener Aussage nicht in Erinnerung rufen wie sie zum Schreiben kam. Sie hat mit 15 Jahren, nachdem sie den Film die Herren Dracula sah eine neue Fassung von Dracula geschrieben und durch einen Wettbewerb bei neobooks ihr erstes Buch das Rad des Schicksals geschrieben.

    LG Tina

  3. Hallo,
    vielen Dank für den tollen Beitrag. 🙂
    Wie sie genau zum Schreiben kam weiß sie nicht mehr, sie hatte viele Geschichten im Kopf. Mit 15 hat sie aber eine Neuauflage des Klassikers Dracula geschrieben.
    Dann hat sie bei einem Schreibwettbewerb von neobooks teilgenommen und dort entstand ihr erstes Buch „Rad des Schicksals“.
    Liebe Grüße
    Isabell

  4. Hallo,
    eine tolle Tour fand ich das. Dankeschön!!!
    Eigentlich weiß sie es nicht mehr so genau, wann sie mit dem Schreiben begann. Sie hatte soviele Geschichten im Kopf. Sie war 15 als sie eine Neuauflage des Klassikers Dracula schrieb. Danach folgten Anthologien. Ihr erstes Buch war Rad des Schicksals ein Eritik-Thriller.
    Lg Alex

  5. Hallo,

    Eine tolle Blogtour, schade das die so schnell zu Ende gehen.
    Wie sie zum Schreiben am, weiß sie nicht mehr genau nur, daß sie mal mit 15 eine Neuauflage von Dracula schrieb.
    Und ihr erstes Buch war Rad des Schicksals.

    Lg Stefanie
    stefanie.aden@web.de

  6. Sie hat bei einem Schreibwettbewerb von neobooks teilgenommen. Aufgabe war es, einen erotischen Kurzroman zu schreiben. So ist „Rad des Schicksals“ entstanden.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    1. Wonderful story, reckoned we could combine some unrelated data, nonetheless actually worth taking a appear, whoa did one understand about Mid East has got far more problerms too

  7. Das Interview und die ganze Blogtour hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich riesig über eure Resonanz. 🙂 Danke!!! An die Leserinnen, die Bloggerinnen und an Bella, die das ermöglicht hat. -knuddelt-

    Der Verlag Angst & Schrecken bei dem ich das „Rad des Schicksals“ und die Anthologie „Nervenkitzel“, veröffentlicht bzw. herausgebracht habe, ist kein Zuschussdruckkostenverlag.

    Ich drücke allen Teilnehmerinnen des Gewinnspiels ganz fest die Daumen und wünsche euch noch einen super Sonntag.

    Liebe Grüße, Tali

  8. Halli-Hallo,
    Dankeschön für deinen Beitrag zu der wunderbaren Blogtour. Das Buch entstand aus einem Schreibwettbewerb bei neobooks. Gesucht wurde ein erotischer Kurzroman und so entstand „Rad des Schicksals“.
    Liebe Grüße Bettina H.

  9. Hallo und guten Tag,

    O.K. die Autorin hat bei einem Schreibwettbewerb von neobooks mitgemacht Man sollte einen erotischen Kurzroman schreiben. Daraus entstand dann „Rad des Schicksals“

    Ich hoffe, dass passt so.

    LG..Karin..

  10. Eine sehr schöne Vorstellung von Talira und ihren Werken.
    Neugierig geworden bin ich jetzt schon. Besonders das Cover von
    „Die Gilde der Rose“ ist super schön und ich würde unheimlich gern einmal
    dieses Schmuckstück lesen. Gewinnen wäre natürlich toll.
    Liebe Grüße
    Heike Rissel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close