Wenn der Himmel dich verlässt Book Cover Wenn der Himmel dich verlässt
Petra Teske
Psychologische Belletristik
Selfpublisher
Taschenbuch und eBook
502

Also das war mal ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Zumindest wenn sich mal nicht alles um Fantasy sondern Reality dreht.

Petra Teske hat ein Buch mit schwerer Kost geschrieben. Da ich ihren Schreibstil liebe, war ich nun sehr gespannt wie sie ein ganz realistisches und krasses Thema umsetzt.

Gleich am Anfang des Buches erhält der Leser erst einmal eine Triggerwarnung – und das ist gut so!

Warnung! Triggergefahr!
In diesem Roman werden Themen behandelt, die möglicherweise Erinnerungen an eigene belastende Erfahrungen auslösen, wodurch Betroffene abermals mit der Problematik konfrontiert werden könnten. Besonders gilt das für Suizidgefährdete, Hinterbliebene eines Suizids und Menschen, die zu selbstverletzendem Verhalten neigen.

Schonungslos erzählt Petra die Geschichte von den zwei Jugendlichen Jack und Sophie, die nicht unterschiedlicher sein können. Und doch haben sie etwas gemeinsam …

Sie sind an einem Punkt in ihrem Leben angelangt, an dem es keinen Ausweg mehr zu geben scheint.
Nur noch den Weg in den Tod.

Während dem Lesen wurde ich so manches Mal in meine Jugend zurückversetzt. Denn Sophie erinnerte mich in manchen Situationen an mich selbst und meine Jugendzeit. Ja, wenn ich euch gegenüber ganz ehrlich bin – auch ich hatte schon so manches Mal den Wunsch nach dem Ende meines Lebens. Deshalb konnte ich mich besonders in Sophie so gut hineinversetzen.

Und ich kenne Personen deren Leben dem von Jack sehr ähnelt und die mir sehr am Herzen liegen.

„Jede Seele, die Gutes für die Welt oder andere Menschen tat, wird dort oben, an dem magischen Firmament, das sich Himmel nennt, einen Platz bekommen. Alle anderen, verlorenen Seelen, die nichts vollbringen und Schlechtes tun, lösen sich in der Unendlichkeit des Universums auf.“

Petra hat das Thema Suizid bei Jugendlichen sehr gut in ihrem Buch umgesetzt. Ich merkte dabei, dass ihr das Thema total am Herzen liegt. Und dem kann ich mich nur anschließen.

Dieses Buch müsste in sämtlichen Schulen, Gymnasien, Uni´s als Pflichtlektüre angesetzt werden!!!

Petra lässt uns an den Gedankengängen von Jack und Sophie teilhaben. Das finde ich total wichtig. Denn so können wir  Leser so manches Handeln viel besser nachvollziehen.

Auch mit den Hintergründen der beiden hält sie nicht hinterm Berg.

Warum sind die beiden da gelandet, wo sie jetzt sind?

Es ist nicht nur die Pubertät welche die Jugendlichen in ein Wirrwarr ihrer Gefühle und Gedanken stürzt. Es sind auch die Hintergründe. Wie war die Kindheit? Gab es Liebe oder Schläge? Gab es Fürsorge oder Ignoranz? Gab es Aufmerksamkeit oder Einsamkeit? … Es gibt so vieles, was man einem Menschen nicht auf dem ersten Blick ansieht. Was aber erklärt warum der Mensch so ist wie er ist. Nicht jeder mit einer Bierflasche in der Hand und ner Fluppe im Mund ist gleich ein fauler Assi. Nicht jede Tussi die überschminkt durch die Gegend läuft ist wirklich eine Tussi. Für so manch einen sind das Werkzeuge zum Selbstschutz. Schutzschilde.

Urteilt nicht über andere Menschen,
bevor ihr deren Hintergründe kennt!!!

Boah! Ich schweife immer wieder ab. Aber daran seht ihr, dass das Thema mich selbst nach Beenden des Buches sehr beschäftigt. Und bevor ich hier noch mehr sinniere … ganz kurz und knapp

Wenn der Himmel dich verlässt

erhält von mir ein absolutes

Bella´s absolute MUST READ

Kinder der Dunkelheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.