Herzblut-Welten

Nicht mehr lange und dann ist es soweit – die LBM 2016 steht an. Wie auch die letzten zwei Mal, freu ich mich wieder riesig all meine Süßen und Lieben wiederzutreffen.

Insbesondere freu ich mich auf den Stand von den Herzblut-Welten. (Halle 5 Stand F302)

Warum? Genau da sind die, die ich als erstes kennen- und lieben gelernt habe. Einziger Wermutstropfen – meine Zuckermaus Ramona Beck kann aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen. *heul*

Aber wer und was genau sind die Herzblut-Welten?

Unsere Entstehungsgeschichte

 

Wie kam es eigentlich zu »Herzblut-Welten«?

 

Zuerst waren da zwei sehr unzufriedene Verlagsautorinnen, deren Verlagsleiter auf die Nachfrage, ob man auch 2016 wieder einen Stand auf der Leipziger Buchmesse habe, die abschließende Antwort schuldig blieb.

 

So beschlossen die beiden, unabhängig von der Entscheidung des Verlages, dort einen eigenen Stand anzumieten.

 

Nach sorgfältiger Recherche mussten sie indessen feststellen, dass die Gebühren nicht unerheblich sind, und für zwei Personen doch eine ziemlich teure Angelegenheit werden. So entstand der Gedanke, weitere Kollegen mit ins Boot zu holen. Nur – wer sollte das sein? Und mit wie vielen wäre ein solches Unterfangen umsetzbar, ohne dass zu viele unterschiedliche Charaktere und zu abweichende Meinungen berücksichtigt werden müssten.

 

Nach reichlicher Überlegung wagten wir vorsichtig erste Anfragen. Wie so oft, war Facebook das Kommunikationsmittel unserer Wahl. »Du, die Lily hat da so eine Idee. Hättest du Lust, auf der LBM auf einem Stand vertreten zu sein?«, jagte die Parole durchs Netz. »Ja, hab ich – und wie!«, kam es zurück … und ratzfatz war das Gründungsteam geboren.

 

Nach einigem Hin und Her richteten wir am 1.11.2015 unter »Team Leipzig 2016« unseren eigenen Chat ein und planten ins Blaue hinein. Zu allererst musste ein Name gefunden werden, unter dem wir gemeinsam auftreten würden. Wir experimentierten mit einer Menge kurioser Wortzusammenstellungen, die irgendwie mit dem Schreiben zu tun hatten, unsere Bedürfnisse widerspiegelten, das zum Ausdruck bringen sollten, was wir mit dem Autorendasein verbinden.

 

Dass wir alle mit Herzblut bei der Sache sind, stand schnell fest, und dass jede von uns eigene Welten kreiert, ebenfalls. So war ziemlich schnell der Name »Herzblut-Welten« als gemeinsamer Nenner gefunden.

 

Ramona, als »Bild«- kreativer Kopf, stellte einige wirklich schöne Vorschläge zusammen, aus denen sich nach und nach die Form eines Herzens heraus kristallisierte und schließlich das jetzige Logo entstand.

 

Eines stellte sich von Anfang an klar heraus: Wir verstanden uns prima, tüftelten mit Begeisterung an unseren Ideen. Alleine diese erste Zusammenarbeit war derart inspirierend und konstruktiv, dass wir alle sechs Feuer und Flamme für »mehr« waren. Unsere »Spinnereien« nahmen Gestalt an, und je mehr wir darüber nachdachten, umso mehr Vorschläge kamen hinzu.

 

Eine Facebook-Seite musste her – und eine Homepage. Texte wurden verfasst, diskutiert, redigiert, integriert oder auch verworfen, Autoren-Vitae und Logos gebastelt, Portraits zurechtgeschnitten, Buchvorstellungen geschrieben. Auch der Gedanke eines Netzwerkes wurde gesponnen und zu einem festen Grundstein unserer »Herzblut-Welten« verwoben, denn schon nach kurzer Zeit waren wir uns darüber einig, nicht alleine »weiterwursteln« zu wollen. Die gegenseitige Unterstützung war toll, und Ramona, die alles in die Homepage verpackte, hat hierbei hervorragende Arbeit geleistet. – Tut mir leid, Ramona, aber Lob muss sein!!!

 

Viele abendfüllende Chat-Diskussionen über das »Wie und wann treten wir an die Öffentlichkeit?« und »Wen wollen wir aufnehmen?« schlossen sich an. Die Unterabteilungen der Homepage füllten sich mit Inhalten, die Idee einer Projektvorstellung im Rahmen einer Facebook-Veranstaltung stand im Raum.

 

Am 24.1. 2016 war es dann schließlich so weit. Ramona erstellte die Veranstaltung sowie die Gruppen-Seite, und auch wir anderen luden, was das Zeug hielt, dazu ein. Die Resonanz war überwältigend. Schon nach zwei Tagen war die »200 Likes Marke« geknackt.

 

Inzwischen haben wir schon regen »Zulauf« von Autorinnen (Autoren dürfen übrigens auch gerne dabei sein) und Bloggerinnen (hier gilt der entsprechende Aufruf an die männlichen Blogger). Besonders freuen wir uns, auch Bianca Bolduan mit ihren Buchhandlungen »Wortwerke« ins Boot bekommen zu haben. Besonders deswegen, weil es für Kleinverlags-Autoren und Selfpublisher nahezu unmöglich ist, ihre Bücher in Buchhandlungen zu platzieren. Genau auf diese Klientel indessen hat sich »Wortwerke« spezialisiert. Somit ist es schon ein recht großes Boot, das nun munter seinem ersten Ziel entgegen steuert: Der Leipziger Buchmesse. Auch wenn dieses Mal nur wir sechs Gründungs-Autorinnen dort vertreten sein werden – denn der gemeinsame Stand war ja die Ursprungsidee gewesen – haben sich mittlerweile eine ganze Menge Leute angekündigt, uns dort in Halle 5 am Stand F 302 besuchen und persönlich kennenlernen wollen.

 

Somit sehen wir dem Erreichen unseres gemeinsamen Zieles, unbekannte Schriftsteller in den Fokus der Leserschaft zu rücken, optimistisch entgegen.

 

Die Frankfurter können sich auf was gefasst machen.

 

Auch die Zusammenarbeit mit wunderbaren Bloggern ist bereits in Planung. Interviews, Buchvorstellungen, Blogtouren werden besprochen. Und das erste Projekt seht ihr hier gerade vor euch.

 

Wenn wir euch neugierig gemacht haben, dann seht euch doch mal unsere Homepage und unsere Facebook-Seite an.

Eure »Gründungsteam-Autoren« Ramona Beck, Medusa Mabuse, Marlies Borghold alias Agnes M .Holdborg, Lily Konrad, Stefanie Caroline Pier und Susanne Esch.

Ramona Beck

Ramona BeckMeine kleene Zuckermaus.

Wir haben uns eigentlich als Bloggerinnen kennengelernt. Aber irgendwann ließ sie die Bombe platzen, dass sie an einem Buch schreibt und es nicht mehr lange dauert bis zur Veröffentlichung. Da war ich platt.

Zwischen uns hat sich eine supertolle und enge Freundschaft aufgebaut. Ganz so, als würden wir uns schon Ewigkeiten kennen. *grins*

Mittlerweile haben wir uns auch auf der #FBM 2015 live gesehen.

Mein Debütroman ist Farbenzauber der Liebe. Der 2. Teil folgt erst noch. 😉

Ramona Beck

Ihr Baby „Farbenzauber der Liebe“ erblickte am 4. September 2015 das Licht der Welt.

Medusa MabuseMedusa Mabuse

Hummergeil! Wir kennen uns auch schon eine ganze Weile über FB. Auf der #FBM 2015 haben wir uns dann bei der hummergeilen Lesung von Kathrin Lichters und Viola Plötz live getroffen und hatten jede Menge Spaß.

Im ersten Moment könnte man ja meinen, dass sie eine sehr ruhige ist. Aber die Fassade täuscht! *hihi*

Mein „erstes Baby“ ist nicht, wie angenommen, mein Debütroman, sondern die Kurzgeschichte »Strafe muss sein« in einer Anthologie für den Verein ‚Respekt für dich‚. Kurz danach erschien »Our Trip to London«, ebenfalls eine Kurzgeschichte in Eigenregie, die quasi als „Probegeburt“ dienen sollte. »Chandni – Destiny? Ihre Liebe begann im Traum« (Band 1) und »Chandni – Destiny! Liebe meines Lebens« erblickten kurz darauf den literarischen Bücherhimmel. Ihnen folgte die Beteiligung an der ‚Flügel-Trilogie‚, erschienen im Karina-Verlag, zu der ich jeweils ein Kapitel und den Prolog des 3. Bandes beigesteuert habe. Mein jüngstes Baby ist die Anthologie des Autoren_Netzwerks »Hinter den Kulissen – wenn Worte zu Geschichten werden«, an der ich sowohl mit einer eigenen Geschichte beteiligt bin, als auch als ‚Geburtshelferin‘ tätig war. Aktuell ‚brüte‘ ich 5 weitere Kinder aus: Vier Roman-Babys, die wieder im romantischen Thriller angesiedelt sind, und eine Kurzgeschichte für eine weitere Anthologie des Autoren_Netzwerks, bei der ich auch wieder als Schirmherrin fungieren werde. Also mal durchgezählt: Acht veröffentlichte „Babys“ und fünf, die in naher Zukunft die Bücherregale der Welt erobern werden. Außerdem noch elf ‚Patenkinder‘ (bisher), da ich ab und zu auch Cover gestalte. *psst* Nicht schlecht für jemanden, der eigentlich niemals vorhatte zu schreiben 😉

Medusa Mabuse Cover

Marlies Borghold alias Agnes M .Holdborg

Marlies Borghold

Und noch eine die ich schon laaaaaaange über FB kenne und auf der FBM 2015 das erste Mal live getroffen habe. Leider hatten wir nicht so viel Zeit miteinander – was wir diesmal definitiv ändern werden.

Marlies … tja, wie beschreibe ich sie nach dem Mini-Treffen. Ich würde behaupten, dass sie eine ganz Ruhige ist. Aber stille Wasser sind bekanntlich tief. Und genauso kann man mit ihr herzlich viel lachen. Sie ist ein richtig sonniges Gemüt. *grins*

Also, mein erstes Baby heißt: Sonnenwarm und Regensanft – Band 1 – Zwei Sonnen und seine Geschwister: Band 2 – Sonnensturm; Band 3 – Elfenstern; Band 4 – Elfenlicht. Dann gibt es noch den Einteiler Kuss der Todesfrucht

Marlies Borghold Cover

Lily Konrad

Lily Konrad

Meine Lily! Lily war die allererste Autorin die ich live treffen durfte (und die ich auch schon öfters getroffen habe). *breitgrins* Und dann auch noch in Dresden! Das war der Hammer!

Wir haben uns über FB kennengelernt. Irgendwann erzählte sie, dass sie mit ihrer Family nach Dresden kommt unseren Striezelmarkt besuchen – das hat bei ihr so Tradition. Was lag da näher als uns mal zu treffen?

Bei einem – oder auch 2 Gläsern Glühwein haben wir uns dann wunderbar unterhalten. Und seitdem ist es für uns auch Tradition uns immer zur Weihnachtszeit auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen. *hihi*

Mein Debüt war „Staub von den Sternen“, gefolgt von dem zweiten Band dazu, der „Was andere nicht haben“ heißt. (Band 3 heißt „Diesseits der Unendlichkeit“ und erscheint Mitte Februar.) Daneben gibt es seit ca. einem Jahr meine dunkle Seite: Meinen Psychothriller „1001 Angst“, sowie die Thrillerepisoden „Ich bin Gott“, „Eiseskälte“ und „Seelenlos“ aus der Complex West Reihe.

Lily Konrad Cover

Stefanie Caroline Pier

Stefanie Caroline Pier

Auch Stefanie hab ich auf der LBM 2015 kennengelernt und auf der FBM 2015 wiedergetroffen.

Sie ist eine sehr ruhige Person.

 

 

 

 

 

Susanne Esch

Susanne Esch

Susanne ist ein Kaliber für sich. Ich ahnt ja garnicht was für´n Pfeffer sie im Hintern hat. *lach*

Wir hatten schon über FB jede Menge Spaß. Als wir uns aber auf der LBM 2015 das erste Mal getroffen haben, lernte ich den Wirbelwind erst richtig kennen. *kicher*

Tja, was soll ich sagen? Mein erstes „Baby“ ist der Harry Potter Band 8, es folgte ein Band 9 (Fanfiktion, versteht sich) Aber wenn ich schon bei der Wahrheit bleibe, muss ich diese beiden auch nennen. Mein erstes „eigenes“ Buch ist Solifera. Es folgten Der Savant von Innis, Die Rebellin von Koron und Solus – Reise in die Vergangenheit. Bisher bin ich im Genre Fantasy zu Hause und wer mehr über mich und meine Bücher erfahren möchte, schaut einfach mal bei mir vorbei. 😉

Susanne Esch Cover

Bella

Bella

Hey! Mein Name ist Bella, 74er Baujahr und bin sehr glücklich mit meiner kleinen Family.
Seit Kindestagen an bin ich ein richtiger Bücherwurm. Deshalb dreht sich hier der größte Teil natürlich um jede Menge Bücher und deren Autoren.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und besucht mich doch mal wieder. 😉
<3
Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close